3 Hürden im Affiliate Marketing
Ist Affiliate Marketing wirklich so schwer?

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:10 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:22. Oktober 2022
3 Hürden im Affiliate Marketing und wie Du Sie sicher bewältigst

Die Hürden im Affiliate Marketing zu “umschiffen” ist eigentlich nicht so schwer wie mancher vielleicht glauben mag.

Den es ist im Wesentlichen nichts anderes wie das Empfehlungsmarketing im offline Bereich.

Wenn Du, zum Beispiel einem Freund einen guten Wein von einem Weingut empfiehlst und von diesem Weingut dann einen Gutschein als Dankeschön erhältst.

Oder du empfiehlst deinen Internet-Provider weiter und erhältst von diesem dafür eine Provision.

Im Unterschied zu Offline, wo Du direkt mit deinem Kunden sprichst, hast du im Online Bereich, sprich im Affiliate Marketing, aber drei wesentliche Hürden zu meistern, die jedoch gleichzeitig auch die Chance auf überdimensionalen Verdienst sind.

1. Hürde im Affiliate Marketing: Die Vielfalt

Es gibt vielfältigen Möglichkeiten wie du Affiliate Marketing betreiben kannst.

Aber das ist Fluch und Segen zu gleich.

So verzetteln sich gerade Einsteiger gerne in den unterschiedlichen Möglichkeiten.

Als Beispiele möchte ich hier die folgenden Möglichkeiten nennen:

  • Dein eigener Blog zu einem Thema für das du “brennst” 🔥
  • Dein YouTube-Kanal zu Deinem Lieblingsthema
  • Dein eigener Affiliate-Online-Shop
  • Über Social Media Postings
  • u.v.m.

Viele Einsteiger meinen sie müssten von Anfang an alle dieser Möglichkeiten nutzen und verzetteln sich dann. Das führt dazu das Sie nichts wirklich richtig machen und daher keine Umsätze generieren. Auch hier ist dann der Frust und schließlich die Aufgabe vorprogrammiert.

Die Lösung:

Konzentriere Dich gerade im Anfang auf EINEN Weg wie DU Affiliate Marketing betreiben willst und bringe zunächst diesen zum Erfolg. Lass Dich nicht durch immer neue Ideen von anderen die Du auf YouTube siehst oder per E-Mail erhältst von Deinem Weg abbringen.

Diese Ideen laufen Dir nicht weg. Du kannst Sie immer noch versuchen wenn Du Dein erstes Projekt zum Erfolg gebracht hast.

Auch wenn Dir von vielen Marketern eingeredet wird das genau diese Idee jetzt gemacht werden muss

2. Hürde im Affiliate Marketing: Die richtige Nische finden

Viele die ins Affiliate Marketing einsteigen wollen fangen mit einer Nische an, in der sich bereits zu viele Mitbewerber tummeln.

Da wird dann richtig es schwer!

Allerdings muss man ganz klar auch dazu sagen, das die meisten Anfänger-Kurse dem Einsteiger oftmals keine andere Wahl lassen.

Anstatt gleich direkt die Empfehlung auszusprechen mit einer Nische zu beginnen, die dem Einsteiger Spaß macht und die nicht bereits überlaufen ist, wird in den meisten Kursen direkt mit der “Geld verdienen Nische” begonnen.

Das ist aber einer der größten Fehler, den ich im Übrigen leider auch gemacht habe 🤔, weil sich gerade in dieser Nische bzw. diesem Markt bereits sehr viele Teilnehmer aufhalten und gerade auch die “Großen” Marketer hier seit Jahren tätig sind.

Meine Lösung für Dich

Deine zukünftige Arbeit als Affiliate Marketer muss Dir Spaß machen. Deshalb suche Dir eine Nische, in der Du Dich wohlfühlst und wo Du ein solides Wissen hast.

Deine Zielgruppe wird sehr schnell merken, ob Du ein wirkliches Wissen in deiner Nische hast oder ob Du selber nur mit “angelesenem” und “kopiertem” Wissen “hausieren” gehst.

Beispiel: Du willst Deiner Zielgruppe zeigen wie Sie im Internet Geld verdienen können, hast aber selber noch kein Geld über das Internet verdient.

Tipp:

Lies Dir dazu gerne auch meinen Artikel zum Thema Nischenfindung durch. Du findest Ihn HIER>>

3. Hürde im Affiliate Marketing: Die richtige Zielgruppe ansprechen um TRAFFIC zu bekommen

Im Unterschied zu offline musst Du im Online Bereich Deine Zielgruppe anders ansprechen, da Du die eigentlichen Kunden ja nicht kennst.

Daher ist für mich eine der 3 Hürden im Affiliate Marketing ganz klar die Zielgruppenfindung und das generieren von relevantem TRAFFIC.

Einfach mal, aufs Geradewohl, einen Blog-Artikel schreiben oder eine Post in Social Media absetzen wird Dir keinen dauerhaften TRAFFIC auf deiner Webseite und keine Follower in Social Media bringen.

Du musst schon genauer Wissen, wenn Du mit den Produkten, die Du empfiehlst, überhaupt ansprechen willst.

Ansonsten schreibst Du Blog-Artikel über Blog-Artikel, Social Media Post über Social Media Post oder drehst YouTube Videos und wunderst Dich, warum niemand Deine Affiliate-Produkte kauft oder sich in Deine E-Mail-Liste einträgt.

Das führt zu Frustration und schließlich bei vielen zur Aufgabe.

Die Lösung von mir für Dich:

Lies Dir meine Anleitungen für Einsteiger ins Affiliate Marketing durch. Hier erfährst Du, auf was Du achten solltest wenn Du ins Affiliate Marketing einsteigst und wie Du am Besten vorgehst!

Meine Anleitungen findest Du hier >> Affiliate Marketing Anleitungen

Fazit

Die oben genannten 3 Hürden im Affiliate Marketing sind nach meiner Erfahrung die Hürden im Affiliate Marketing an denen die meisten Einsteiger nach einigen Wochen oder Monaten frustriert scheitern und aufgeben.

Daher empfehle ich jedem der ins Affiliate Marketing einsteigen will ein paar EURO für einen guten Kurs von einem der bekannten Marketer wie Ralf Schmitz, Wolfgang Mayr, Michael Kotzur oder auch den SalesAngels (Jens Neubeck und Pascal Schildknecht) anzulegen, damit Du von Anfang an gleich den richtigen Weg einschlägst.

Gute Kurse von den bekannten Marketern findest Du übrigens auch hier >> DigiKurse24.de

Jetzt die Cashcow melken - mit 30 EUR Rabatt - Der Affiliate Marketing Kurs von Wolfgang Mayr
Werbung

Ich wünsche allen die dies lesen natürlich viel Erfolg auf Ihrem Weg die Hürden im Affiliate Marketing zu bewältigen und lasst Euch nicht unterkriegen!

Norman 🤠

Schreibe einen Kommentar